Donnerstag, 25. Juni 2015

Domliebe

So wie der Sommer sich bisher präsentiert, dürfen auch Langarmshirts im Schrank nicht fehlen. Der Große hat quasi keine mehr, sie sind alle jetzt mit 3/4 Arm, da die Arme in den letzten Wochen offensichtlich nahezu explosionsartig gewachsen sind. Vorher musste ich alle Langarmshirts kürzen, weil sie ihm immer, egal nach welchem Schnitt, zu lang waren. Die Zeiten sind wohl nun vorbei.

Wir leben in Köln und der Große LIEBT den Dom und selbstverständlich auch Busse (und Fahrzeuge aller Art). Da musste ich diesen Stoff natürlich kaufen. Berlin ist außerdem meine Stadt des Herzens und Hamburg die meines Mannes. Ich wollte mal kein Raglanshirt nähen und habe beim "Leo" von Pattydoo, den ich nur als Kurzarmversion habe, einfach die Ärmel verlängert. Der Ärmelstoff war mal ein T-Shirt und so konnte ich den Saum beibehalten. 




Früher war "Leo" nicht ideal für mein ehemals eher rundes Kind, aber jetzt finde ich den Schnitt super!

Zu finden bei made4boys und kiddikram.


Dienstag, 23. Juni 2015

Monstermäßiges Jonte-Shirt

Herrn Pfeffer mag ich schon länger. Dass er auch Stoffe macht, habe ich aber erst jetzt mitbekommen und bei einer Rabattaktion gleich mal zugeschlagen. 

Das Erste, das aus diesen Schätzchen entstanden ist, ist noch mal Jonte mit kurzen Ärmeln in Größe 110/116. Meine Kinder können beide nicht genug Oberteile haben...der Kleine spuckt viel und dem Großen kann man nachmittags vom T-Shirt das Mittagessen in der Kita ablesen...so weiß ich auch, dass es nicht stimmt, wenn er jeden Tag behauptet, es gab Nudeln mit Pesto. ;o) 





Die Ärmel sind aus einem Rest Stoff, aus dem ich meinem Mann einen Loop genäht habe, und den Jersey, der hier als Bündchen dient, habe ich für mich auf dem Stoffmarkt in Berlin gekauft. 
Ich finde es schön, dass sich im Moment alles irgendwo wiederfindet.

Zu finden bei made4boys und kiddikram.


Freitag, 19. Juni 2015

Gedanken zum Nähen für mich und eine neue alte Pinnwand aus Stoff

 In den letzten Monaten habe ich durchaus auch für mich genäht. Unter anderem gab es ein Shirt "Liv" mit Teilung und U-Boot-Ausschnitt. 2 Tops "Livia" und einen "My Cuddle Me" Cardigan aus schwarzem Sweat. 

Irgendwie schaffen es die Sachen aber nicht hierher...ich bin mit der Passform bei Klamotten für mich deutlich pingeliger als bei Kindersachen und schaffe es nicht, schöne Fotos zu machen. Dank einiger Schwangerschafts-Rest-Kilos gefallen mir die Bilder nicht besonders. Außerdem kann ich schlecht selbst Tragebilder machen (einen Selbstauslöser habe ich nicht), und für ausgiebige Fotosessions (mit Bauch Einziehen) am besten noch in netter Umgebung fehlen mir die Zeit und der passende Fotograf. Ich habe jetzt beschlossen, dass das völlig ok ist. Dass ich ja tatsächlich nur fotografieren und posten "darf", was ich möchte und was mir FREUDE macht. Denn nur darum mache ich das hier. :o) Ich nähe trotzdem gern auch mal für mich. Ohne Fotos.

Heute habe ich aber etwas für mich und die neue Wohnung gemacht, das ich gerne zeigen möchte. Ich hatte eine alte Pinnwand, die eine Freundin vor geschätzten 15 Jahren für mich gebastelt hat. Nach dem Umzug wollte ich sie heute wieder aufhängen und vorher die altersschwachen Gummibänder erneuern. Da wurde aber deutlich, dass auch der Stoff schon bessere Zeiten gesehen hat und so habe ich kurzerhand neuen Stoff angetackert. Jetzt ist also alles neu außer den Polternägeln und dem "Innenleben".







Dienstag, 9. Juni 2015

Geschwister-Shirts

Aus dem tollen PaaPii-Stoff habe ich für beide Kinder Shirts genäht. 




Für den Großen das Raglanshirt "Jonte" von Lolletroll in 110/116 mit kurzen Armen. 
Das gefällt mir vor allem von hinten super:



Der Große hat tatsächlich vor Freude laut gelacht als ich ihm das Shirt gezeigt habe. *hachz* Nun ja, kurz darauf hat er mich allerdings getreten, weil die Bären auf dem Shirt das nun mal so machen. *örgs*
Beim Halsbündchen hatte ich Angst, dass es zu eng wird. Leider war es dann aber viel zu weit und ich musste es noch mal enger machen. Der gestreifte Jersey war vorher ein Top. Das hat dann für den Kleinen leider nicht mehr  gereicht, und ich musste mit schwarzem Jersey (ebenfalls ein altes Top) ergänzen:


Das Shirt ist ein abgewandelter Regenbogenbody in Größe 80, da man die so super über den Kopf bekommt mit amerikanischem Ausschnitt. Außerdem geht mir der Schnitt inzwischen flott von der Hand, und er sitzt immer gut. 

Für den Großen gab es außerdem noch eine Michelmütze von Lillemo.




Die ist ebenfalls sehr gut angekommen. Nur musste ich mir sagen lassen: "Mama, das ist doch keine Mütze...das ist eine KAPPE!" Ach so. 

Verlinkt bei made4boys und kiddikram.

Sonntag, 7. Juni 2015

Sternen-Strampler

Der Äpfelchen-Strampler hat sich unerwartet zu einem Lieblingskleidungsstück entwickelt. Beim Großen fand ich solche Einteiler gar nicht so hübsch oder praktisch. Aber so greife ich nur ein Mal in den Schrank und fertig. Sonst habe ich oft das Problem, dass Oberteil und Unterteil so gar nicht zusammen passen, weil eh 80% der Kleidung ständig in der Wäsche ist. An "guten Tagen" brauche ich schon mal 4-5 Bodys und Oberteile pro Tag. 

Zurück zum Strampler. Ein Neuer musste her, die Äpfelchen passen nicht mehr. Erschreckenderweise passt Größe 74 schon ziemlich gut. Das Schnittmuster ist wieder von hier. Es ist übrigens gar nicht so leicht, ein Foto vom Teilchen am Baby zu machen, da der Kleine sich im Moment sofort wegdreht sobald man ihn hinlegt...





Ich habe übrigens noch die "alte" Jersey-Druckknopfzange von Snaply. Geht aber immer mal wieder schief und kostet mich jedes Mal Nerven. Hat jemand Erfahrung mit der neuen Zange, die es dort seit Januar gibt, und kann mir sagen, ob sich die Anschaffung lohnt? Oder eine andere Alternative?


Mittwoch, 3. Juni 2015

Lebenszeichen

In den letzten Monaten hat das Leben mir sehr wenig Raum zum Nähen gelassen...und zum Bloggen erst recht nicht. In neuem Zuhause mit großem neuem Nähplatz wird sich das nun hoffentlich bald wieder ändern! :o)

Den Anfang macht ein neuer Regenbogenbody, schon in Größe 74 jetzt...